Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
14 Jan

14.01.2015 - Welcher Berg ist da jetzt der Mt. Cook? Keine Ahnung!

Veröffentlicht von Chaos&Katastrophe  - Kategorien:  #Reisetagebuch

14.01.2015 - Welcher Berg ist da jetzt der Mt. Cook? Keine Ahnung!

Hallihallo,

nachdem wir heute mal mehr oder weniger ausgeschlafen hatten, fuhren wir in Richtung Mt. Cook. Wirklich verfahren kann man sich hier eigentlich nicht, es ist eine 51km lange Straße die in einem kleinen Dörfchen endet. Wir haben es trotzdem hinbekommen. Das grenzt schon an Können! Nichtsdestotrotz fanden wir doch noch den richtigen Weg – und ein Klo. Nur mit den Bergen war es etwas herausfordernder – die waren irgendwie nie zusehen.

Demzufolge war es für uns einfach eine Rätselei, welches nun der höchste Berg NZ ist, wenn man immer nur ungefähr die Hälfte sieht. Nachdem sich auch das Wetter endlich ein wenig aufgeklart hatte, war uns immer noch nicht wirklich klar, welches nun der Mount Cook ist. Alle anderen schienen auch keine Ahnung zu haben, da sie sich vor allen möglichen Bergen ablichten ließen.

Trotzdem stand unserer kleinen Wanderung nichts mehr im Wege. Komplett motiviert ging es 1,5h durch den Aoraki/Mt. Cook Nationalpark über strömende Flüsse, durch einzigartige Landschaft und am Ende erwartete uns sogar der Berg in seiner besten Pracht. Endlich der Rätsels Lösung nah, versperrte uns noch nicht mal mehr ein Wölkchen die Sicht auf Mount Cook und auch kein Asiate! Nach einer kurzen Erfrischungspause am eiskalten Gletschersee ging es auch wieder zurück zum Dörfchen.

Verzweifelnd nach einer Dusche suchend, ging es erstmal wieder zurück nach Twizle, wo wir uns im ortansässigen Schwimmbad mit einer kalten „Dusche“ vergnügen durften. Auf Privatsphäre geschissen. Haben zwar keine Tür zur Dusche, sondern nur eine große Öffnung ohne Vorhang, können aber nackte Menschen nicht. Komplett prüde hörten wir nur Aussagen von Kindern „Mama, da ist ein nacktes Mädchen. OMG die hat Brüste“ oder „Mama, das ist lustig. Da ist eine Dusche wo man reingucken kann.“ und das in der Mädchenumkleide. Hach.. Wir hatten Spaß.

Nächster Stop. Lake Tekapo. Beeindruckend? Nö. Erwähnungswert? Nicht wirklich.

Aaaaußer die Schafsherde die auf dem Hinweg die Straße überquerte. Oha. Anstatt einer gesperrten Straße sah man nur kurz ein Schild „Achtung, Schafe“ vorbeiblitzen und mehr war da auch nicht. Naja die Neuseeländer.

Letztendlich stehen wir wieder auf demselben Rastplatz wie gestern. Neben uns ein Hipster-Hippie. Langes wallendes Haar. Bart. Die typische Brille. Die kleine Gitarre. Wir warten nur noch auf den Joint und die bunten Klamotten. Gemeinsam mit seiner Er/Sie/Es Freund(in)/Partner(in) und einer roten Mazda-Limousine sind wir nun Nachbarn für die Nacht. Wehe die benehmen sich nicht.

Kurzzusammenfassung: Der See sah aus als ob eine Farbbombe drinnen geplatzt wäre. Einfach nur knallblau. Unnatürlich.

LG Tina & Marie

14.01.2015 - Welcher Berg ist da jetzt der Mt. Cook? Keine Ahnung!
14.01.2015 - Welcher Berg ist da jetzt der Mt. Cook? Keine Ahnung!
14.01.2015 - Welcher Berg ist da jetzt der Mt. Cook? Keine Ahnung!
14.01.2015 - Welcher Berg ist da jetzt der Mt. Cook? Keine Ahnung!
14.01.2015 - Welcher Berg ist da jetzt der Mt. Cook? Keine Ahnung!
14.01.2015 - Welcher Berg ist da jetzt der Mt. Cook? Keine Ahnung!
14.01.2015 - Welcher Berg ist da jetzt der Mt. Cook? Keine Ahnung!
Kommentiere diesen Post

Über das Blog

Reisetagebuch Neuseeland