Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
29 Jan

28.01.2015 - Ach,wer braucht schon Wanderschuhe...

Veröffentlicht von Chaos&Katastrophe  - Kategorien:  #Reisetagebuch

28.01.2015 - Ach,wer braucht schon Wanderschuhe...

Guten Abend...oder Guten Morgen,

unsere Nacht war... naja besser als die im Auto, auch wenn alles feucht war.

Um acht waren wir dann jedenfalls fertig mit zusammenpacken und stiefelten weiter den Berg hinauf. Der Schicksalsberg bestiegen wir aus wettertechnischen Gründen leider nicht, aber allein an ihm vorbeizugehen war schon beeindruckend genug.

An der Spitze angekommen ahtten wir freie Sicht auf den Blue Lake, die Emerald Lakes und das Tal von Mordor.

Die Farbe der Emerald Lakes ist beeindruckend türkis-blau und das rote Vulkangestein bot einen wundervollen Kontrast.

Wir geben zu, in Turnschuhen im weichen Vulkangestein den Berg hinab zu rutschen ist nicht ganz so kompfortabel, aber was soll's.

Anschließend ging es weiter zur zweiten Hütte. Dummerweise hatte die Rangerin dort mitbekommen, dass wir gezeltet hatten und wollte auf der Karte ganz genau sehen wo wir genächtigt hatten. Laut ihr gibt es in der ganzen Umgebung dort keine Stelle an der man 500m entfernt vom Weg schlafen könnte und sie müsste uns eben mal das Strafgeld abknüpfen. Gott sei Dank konnten wir uns noch heraus reden, wir hätten kein Cash mit und ein Guide meinte doch wir könnten da schlafen (was auch nicht ganz falsch war!) usw. und sofort. jedenfalls ließ sie uns mit der netten Bitte ziehen, dass wir unseren Schlafplatz nicht weiter verbreiten etc. Kinder! MAcht das nicht nach!

Sie hat auch sämtliche andere Ranger informiert, dass Freecamper im Gebiet unterwegs seien und auf dem Weg zur dritten Hütte ( der gefühlt durchs nichts führte) kam uns ein Ranger entgegen, der ganz genau wissen wollte wo wir schlafen würden. Wir gaben an, dass wir noch heute bis nach Whakapapa (unser Startpunkt) gehen würden.

Und dann ging es los, wir rannten fast zur dritten Hütte (inzwischen waren wir ganze 14,4km gelaufen) um zu beschließen, dass wir nicht noc heine Nacht in dem Zelt verbringen wollten. Also ging es weitere 14,3km durch wundershcöne Steppen und Graslandschaften.

Abends um acht kamen wir auch halb tot und völlig fertig wieder auf dem Parkplatz an.

Um ehrlich zu sein...

ach wer braucht schon Füße? Die Blasen sind nicht mehr zählbar, aber es sind viele, sämtliche Muskeln schmerzen, aber HEY!

Wir haben den Northern Circuit in 2 Tagen, ohne Hütten ,in Turnschuhen und alten Sportklamotten durchgezogen! Auch wenn das die wohl längsten 30km unseres Lebens waren.

Endlich angekommen verließen uns die letzten Kräfte. Wir jammerten und stöhnten und wollten uns einfach nicht bewegen. Um ehrlich zu sein, ohne Max hätten wir die ganze Tour nicht so durchgezogen, danke dafür!

Nun irgendwann hatten wir uns überwunden und bewegt, die Rucksäcke ins Auto geworfen, trockene Sachen angezogen und Max zurück nach Taupe in ein Hostel gefahren.

UUUND eine fette Pizza mit Käserand gegönnt.

Nun haben wir unser Auto notdürftig wieder umgeräumt und hoffen, dass wir trotz der Schmerzen schlafen können!

Kurzzusammenfassung: Wir hassen wandern!

LG

Marie & Tina

28.01.2015 - Ach,wer braucht schon Wanderschuhe...
28.01.2015 - Ach,wer braucht schon Wanderschuhe...
28.01.2015 - Ach,wer braucht schon Wanderschuhe...
28.01.2015 - Ach,wer braucht schon Wanderschuhe...
28.01.2015 - Ach,wer braucht schon Wanderschuhe...
28.01.2015 - Ach,wer braucht schon Wanderschuhe...
28.01.2015 - Ach,wer braucht schon Wanderschuhe...
28.01.2015 - Ach,wer braucht schon Wanderschuhe...
28.01.2015 - Ach,wer braucht schon Wanderschuhe...
28.01.2015 - Ach,wer braucht schon Wanderschuhe...
28.01.2015 - Ach,wer braucht schon Wanderschuhe...
28.01.2015 - Ach,wer braucht schon Wanderschuhe...
28.01.2015 - Ach,wer braucht schon Wanderschuhe...
28.01.2015 - Ach,wer braucht schon Wanderschuhe...
28.01.2015 - Ach,wer braucht schon Wanderschuhe...
28.01.2015 - Ach,wer braucht schon Wanderschuhe...
Kommentiere diesen Post

Über das Blog

Reisetagebuch Neuseeland