Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
05 Feb

03.02.2015 – The Trip MUST GO ON!!! Auf zu den Halblingen.

Veröffentlicht von Chaos&Katastrophe  - Kategorien:  #Reisetagebuch

Guten MORRRGEN,

hach waren wir heute motiviert. DEEEENNN wir haben für heute ganz spontan Hobbiten gebucht, das offizielle Filmset von Herr der Ringe und den Hobbit Filmen.

Doch zurück zum Anfang.

Nachdem wir uns mal wieder in unsere besten Sportart, dem lang Ausschlafen bewiesen hatten, taumelten wir in die Küche, gönnten uns Toast mit Salz oder Marmelade und besprachen den Tagesplan. Das Wetter war sonnig, warum also nicht nach Hobbiton fahren. Gesagt getan, wir buchten die 4:30 Uhr Tour und begannen alles irgendwie wieder zusammen zu packen. Gott wie wir Schränke vermissen. Ihr habt ja keine Ahnung war für ein Luxus das ist.

Währenddessen planten wir unsere weiteren Tage. Zufällig kam Britten vorbei. Der gute hat momentan nichts zu tun, sein Studiengang beginnt erst ende Februar und als wir ihm erzählten, dass wir weiter reisen würden, wurde er ganz neidisch.

Also hatten wir wieder einen unserer grandiosen Spontaneinfälle: Warum nehmen wir ihn nicht mit? Nach einigem hin und her und verschobenen Terminen (Ausrede: Meine Tante aus Auckland hat mich angerufen. Hab sie seit 6 Jahren nicht gesehen und würde sie so gerne besuchen!) beschloss er dann, mit uns mit zu kommen.

Wir hatten keine Ahnung wo er schlafen sollte, aber wir hatten ja ein Zelt, eine Isomatte und noch einen dritten Schlafsack. Das würde schon passen.

Erstmal nach Matamata, einem kleinen Dorf, in dem sich Hobbiton verbirgt.

Wir kamen zu spät. Letztendlich war es eine ungünstige Kombination aus Verkehrszustand, zu spät losfahren und Koordinationsproblemen auf den hiesigen Straßen, die dafür sorgten, dass wir es nichts schafften.

Doch wie immer, die Kiwis störts nicht. Schon auf der Hinfahrt hatte Tina angerufen und bescheid gesagt, dass wir es nicht schaffen würden. Die Antwort: Ach seit einfach irgendwann da, wir schieben euch in die nächste Tour. Ja suuuuper!

Das ganze hat sich mehr als gelohnt! Wir waren in unsere Gruppe insgesamt acht und hatten einen euphorischen, aber coolen irischen Führer namens Simon.

Wenn er nicht gerade das Licht anpries oder die wundervolle Gestaltung jeder einzelnen Hobbithöhle und welche er ja am liebsten Möge und seine Theorien zu allem möglichen preisgab, war er super nett und lustig.

Hobbiton… Was soll man sagen… wir fühlten uns wie in eine andere Welt versetzt. Kleine und große Türen, Beutelsend, alles genau so wie man es sich vorstellt und letztendlich viel großer als erwartet. Es gab über 30 kleine Höhlen, dazu kommt noch der grüne Drache in dem es Ingwerbier oder Apfelcider gab, der wunderschöne See, sowie die typische Steinbrücke.

Sehr beeindruckend war auch die Gruppe von ca. 40 Chinesen, verkleidet als Hobbits, sogar die Kinder. Es sah goldig aus, auch wenn sie im Umgang etwas anstrengend waren.

Was es noch so in Hobbiton gibt? Gärten. Unglaublich, aber die Gärten dort sind echt und werden auch von Gärtnern in Schuss gehalten, es wachsen allerhand leckere Sachen dort und auch vor jeder Hobbithöhle gab es Unmengen an Kräuterbüschen und Blumen.

Letztendlich definitiv ein Erlebnis, dass sich gelohnt hat!

Noch völlig verzaubert vollendeten wir unseren Tagestrip mitten im Nirgendwo. Britten kannte in der Nähe einen Freund, der auf einer Farm arbeitete. Wir also spontan dorthin, nett gefragt und japp auch dort übernachtet.

Wir fühlten uns auch direkt heimisch. Das Kuhshittstinkende Farmleben mit Brian ging nicht ganz spurlos an uns vorrüber und so genossen wir den angenehmen Duft und die Ruhe der Farm.

Kurzzusammenfassung: Oh mein Gott, wir hatten Hackfleisch. Wie die Farmer so sind haben sie solche Produkte ja immer in Massen vorhanden und geben sie auch gerne ab. Hallelujah, unsere Gesichter sprachen Bände.

LG

Marie & Tina

03.02.2015 – The Trip MUST GO ON!!! Auf zu den Halblingen.
03.02.2015 – The Trip MUST GO ON!!! Auf zu den Halblingen.
03.02.2015 – The Trip MUST GO ON!!! Auf zu den Halblingen.
03.02.2015 – The Trip MUST GO ON!!! Auf zu den Halblingen.
03.02.2015 – The Trip MUST GO ON!!! Auf zu den Halblingen.
03.02.2015 – The Trip MUST GO ON!!! Auf zu den Halblingen.
03.02.2015 – The Trip MUST GO ON!!! Auf zu den Halblingen.
03.02.2015 – The Trip MUST GO ON!!! Auf zu den Halblingen.
03.02.2015 – The Trip MUST GO ON!!! Auf zu den Halblingen.
03.02.2015 – The Trip MUST GO ON!!! Auf zu den Halblingen.
03.02.2015 – The Trip MUST GO ON!!! Auf zu den Halblingen.
03.02.2015 – The Trip MUST GO ON!!! Auf zu den Halblingen.
03.02.2015 – The Trip MUST GO ON!!! Auf zu den Halblingen.
03.02.2015 – The Trip MUST GO ON!!! Auf zu den Halblingen.
03.02.2015 – The Trip MUST GO ON!!! Auf zu den Halblingen.
03.02.2015 – The Trip MUST GO ON!!! Auf zu den Halblingen.
03.02.2015 – The Trip MUST GO ON!!! Auf zu den Halblingen.
03.02.2015 – The Trip MUST GO ON!!! Auf zu den Halblingen.
03.02.2015 – The Trip MUST GO ON!!! Auf zu den Halblingen.
03.02.2015 – The Trip MUST GO ON!!! Auf zu den Halblingen.
03.02.2015 – The Trip MUST GO ON!!! Auf zu den Halblingen.
03.02.2015 – The Trip MUST GO ON!!! Auf zu den Halblingen.
03.02.2015 – The Trip MUST GO ON!!! Auf zu den Halblingen.
03.02.2015 – The Trip MUST GO ON!!! Auf zu den Halblingen.
03.02.2015 – The Trip MUST GO ON!!! Auf zu den Halblingen.
03.02.2015 – The Trip MUST GO ON!!! Auf zu den Halblingen.
03.02.2015 – The Trip MUST GO ON!!! Auf zu den Halblingen.
Kommentiere diesen Post

Über das Blog

Reisetagebuch Neuseeland