Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
05 Feb

30.01.2015 – Mal wie der ganz spontan…

Veröffentlicht von Chaos&Katastrophe  - Kategorien:  #Reisetagebuch

Japp, so ganz ganz spontan beschlossen wir also noch am gestrigen Abend unseren Trip doch fortzusetzen und begaben uns auf den Weg nach Napier, wobei wir die bisher größte Eisenbahnbrücke in Neuseeland sahen. Wenn man stundenlang durch grüne Hügellandschaften fährt ist das schon mal etwas Besonderes.

Wie auch immer, irgendwann erreichten wir die schöne Küstenstadt Napier in der wir ein bisschen Bummeln gingen. Natürlich wie immer auch der suche nach einer guten heißen Schokolade ( die hier war es auf jeden Fall wert) und offen für viel unnötigen Krimskram.

Der wohl schönste Shop war ein kleiner Laden, mit einer gigantischen Sammlung an Perlen jeglicher Form und Farbe. Von Plastik bis Edelstein gab es hier alles und man konnte sich quasi seine eigenen Ketten zusammenstellen oder eine von den dort desingten kaufen.

Wieder um einige Dollar erleichtert verließen wir Napier und düsten nach Gisborne. Diese Stadt war allerdings recht trostlos und öde, weshalb wir uns hier nur kurz aufhielten und nach einem Schlafplatz suchen.

Hier an der Ostküste gibt es so genannte Freecamps. Man kann dort kostenfrei übernachten ohne Probleme mit der Polizei zu bekommen und hat dazu noch eine super Aussicht.

Kurzzusammenfassung: Nach erneuten 300km sind wir nun müde und kaputt und freuen uns auf den kommenden Tag.

Lg

Marie & Tina

30.01.2015 – Mal wie der ganz spontan…
30.01.2015 – Mal wie der ganz spontan…
Kommentiere diesen Post

Über das Blog

Reisetagebuch Neuseeland